Zum Inhalt springen

Ihr Merkzettel


{{vm.getItem(id).post_title}}

  • Keine Produkte vorhanden


  • Ihre persönlichen Angaben



    Ihre markierten Produkte

    • {{vm.getItem(id).post_title}}
    • Keine Produkte vorhanden

    ZUR MERKLISTE

    Interview: „Öffentliche Arbeitgeber müssen Attraktivitätsfaktoren neu definieren“

    Am 22. April findet in Berlin die siebte SYMpublic statt: das wichtigste Event für Recruiting und Personalmarketing im öffentlichen Dienst. Raven51 gestaltet das Event auch in diesem Jahr maßgeblich mit. Im Interview erklärt Raven51-Vorstandsmitglied Udo A. Völke, vor welchen besonderen HR-Herausforderungen der öffentliche Dienst steht und wie das Berliner Event Personalverantwortliche im Public Sector dabei unterstützen kann, ihr Recruiting erfolgreicher zu gestalten.

    Udo A. Völke, Chief Marketing Officer bei Raven51

    Es gibt viele Konferenzen zum Thema Personalmarketing und Employer Branding. Warum veranstaltet Raven51 – gemeinsam mit zwei weiteren HR-Agenturen – ein spezielles Event für den Public Sector?

    Udo A. Völke: Weil der öffentliche Dienst vor ganz speziellen Herausforderungen steht! Das Nachwuchsproblem öffentlicher Arbeitgeber ist eklatant: Bis 2030 wird jeder dritte Angestellte in den Ruhestand gehen, was dazu führt, dass in deutschen Behörden schon bald über 700.000 Mitarbeiter fehlen. Strukturelle Probleme erschweren die dringend notwendige Rekrutierung neuer Fachkräfte: Öffentliche Arbeitgeber haben oft kleinere Budgets als die Privatwirtschaft – es braucht deshalb viel Kreativität, um trotzdem wirkungsvolle Kampagnen zu realisieren. Zugleich ist das HR-Umfeld meist konservativ: Wenn mutige Personaler aufmerksamkeitsstarke und unkonventionelle Konzepte umsetzen wollen, müssen sie in der Regel sehr viel Überzeugungsarbeit leisten.

    Wie kann ein Event wie die SYMpublic öffentlichen Arbeitgebern dabei helfen, ihr Recruiting erfolgreicher zu gestalten?

    Udo A. Völke: Indem ausgewiesene Experten in ihren Fachvorträgen genau die Recruiting-Themen adressieren, bei denen im öffentlichen Dienst der Schuh drückt. Zusätzlich haben wir verschiedene HR-Praktiker aus dem Public Sector eingeladen, die mit ihren Organisationen bereits neue Wege zur Gewinnung von Fachkräften gegangen sind. Diese Menschen erhalten bei uns Raum, um ihre außergewöhnlichen Projekte anderen Personalern zu präsentieren. Die Idee: Best Cases aus dem öffentlichen Sektor für den öffentlichen Sektor! Wir sind davon überzeugt, dass echte Erfolgsgeschichten andere HR-Verantwortliche inspirieren und dazu ermutigen können, selbst den nächsten Recruiting-Schritt zu gehen.

    Mit welchen Argumenten können öffentliche Arbeitgeber im Recruiting heute überhaupt noch punkten?

    Udo A. Völke: Lange Zeit waren öffentliche Arbeitgeber bei Kandidaten aufgrund gewisser „Wohlfühlfaktoren“ beliebt: zum Beispiel wegen familienfreundlicher Arbeitszeiten. Hier hat die Wirtschaft aber in den letzten Jahren stark aufgeholt, so dass dem öffentlichen Dienst wichtige Alleinstellungsmerkmale abhandengekommen sind. Gleichzeitig gilt der Public Sector bei vielen Zielgruppen als langweilig und unattraktiv. Öffentliche Arbeitgeber müssen deshalb unbedingt ihre Attraktivitätsfaktoren – ich denke da zum Beispiel an die Themen „Purpose“, aber auch Inklusion und Gleichberechtigung – entweder neu definieren oder aber wirkungsvoller nach außen kommunizieren!

    Auf diesen Aspekt zielt auch ein zentraler Programmpunkt ab: die Vorstellung der neuen Studie von Prof. Dr. Christoph Beck …

    Udo A. Völke: Richtig. Professor Beck wird auf der SYMpublic erstmals seine neue Benchmark-Studie zum Thema „Arbeitgeberkommunikation im öffentlichen Dienst“ vorstellen – und damit wichtige Impulse für die gesamte Veranstaltung liefern!

    Und auch die anderen Programmpunkte versprechen jede Menge Inspiration für besseres Recruiting. Mit Tim Bendixen und Klaudia Bachinger haben wir zwei exzellente Speaker für die Key und Future Note gewinnen können, die zum Start und Abschluss der SYMpublic einen Blick über den Tellerrand wagen werden. Und mit unseren drei Workshops zu Best Cases aus dem öffentlichen Dienst gibt es reichlich Gelegenheit für „Real Talk“ unter HR-Praktikern!

    Sie sind HR-Verantwortlicher im öffentlichen Dienst und wollen Ihr Recruiting aufs nächste Level heben? Buchen Sie jetzt Ihr Ticket für die SYMpublic am 22. April in Berlin!