Zum Inhalt springen

    Ihr Merkzettel


    {{vm.getItem(id).post_title}}

  • Keine Produkte vorhanden


  • Ihre persönlichen Angaben


    Exklusive Markt-Insights für HR und Recruiting: Trendence-Produkte jetzt bei Raven51

    Zielgruppen verstehen, Recruiting-Budget effizient nutzen, Mitarbeiter langfristig binden: Der Trendence HR-Monitor hilft Arbeitgebern durch stetig aktualisierte Befragungsdaten dabei, ihre Talent-Attraction-Strategien kontinuierlich an die aktuellen Entwicklungen am Arbeitsmarkt anzupassen. Ab sofort sind die Produkte von Trendence auch bei Raven51 erhältlich – im Interview erklärt Sascha Kubak, wie Arbeitgeber davon profitieren können.

    Exklusive Markt-Insights für HR und Recruiting: Trendence-Produkte jetzt bei Raven51

    Um erfolgreich zu rekrutieren, muss man die Zielgruppe verstehen. Wie unterstützt der Trendence HR Monitor Arbeitgeber dabei? 

    Sascha Kubak: Der Trendence HR-Monitor gibt für jede Zielgruppe – von Schüler*innen über Studierende bis hin zu Professionals/Fachkräften – Insights darüber, welche Erwartungen sie hat, wo sie sich informiert und warum sie sich für einen Arbeitgeber entscheidet.

    Konkret helfen die Daten dabei, jeden Schritt im Recruiting-Prozess – von der Zielgruppenansprache bis hin zum Bewerbungsprozess – zu beleuchten und zu optimieren. Die Insights verraten, ob es besser ist, Stellenanzeigen zu schalten oder das Active Sourcing zu verstärken, welche Botschaften und Benefits besonders wichtig sind, auf welchen Kommunikationskanälen die Zielgruppe zu finden ist und auch, was ihr im Bewerbungsprozess wichtig ist und welche NO GOs es für sie gibt. Also alles in allem sehr konkrete Erkenntnisse, die in der täglichen HR-Arbeit helfen.

    Unter dem Leitbegriff „Talent Attraction“ kommt auf dem Markt neben der Mitarbeitergewinnung immer mehr auch die Mitarbeiterbindung in den Blick. Bieten die Daten von Trendence hier ebenfalls Hilfestellung?

    Sascha Kubak: Ja, absolut – im Übrigen konnten wir in unseren Daten schon vor 4 – 6 Monaten erkennen, dass das Thema Mitarbeitendenbindung extrem an Bedeutung gewinnen wird. Aufgrund der steigenden Anzahl an Jobangeboten gibt unser Trendence HR Monitor einen ganz klaren Hinweis, dass es für Unternehmen immer schwieriger sein wird, Mitarbeitende zu binden. Auch Insights, welche Fragen sich Unternehmen nun stellen müssen, worauf man achten muss und wie man gegensteuern kann, finden wir in den Daten des Trendence HR Monitors.

    Um hier aber noch tiefer einzusteigen, haben wir mit unserer Sonderstudie „New Work Reloaded“ einen Blick auf die Zukunft der Arbeit geworfen. Ziel war es herauszufinden, wie der Job der Zukunft aussehen muss. Unter anderem beschäftigen wir uns hier mit dem Thema Remote Work & Homeoffice und der Rolle des Büros.

    Diese Themen sind für Unternehmen gerade in der aktuellen Zeit extrem wichtig, denn aufgrund der gestiegenen Anzahl an Jobangeboten und der damit erschwerten Wettbewerbssituation überbieten sich Arbeitgeber aktuell regelrecht, sodass die Jobangebote aus Mitte 2021 heute oftmals nicht mehr wettbewerbsfähig sind. Arbeitgeber sollten daher prüfen, ob sie bei Gehältern und weiteren Benefits, aber auch den Arbeitsmodellen noch wettbewerbsfähig sind.

    Was unterscheidet die Trendence-Insights von den vielen kostenlosen Studien für HR-Verantwortliche auf dem Markt? 

    Sascha Kubak: Allem voran die dauerhafte Befragung aller Zielgruppen. Trendence befragt über das ganze Jahr durchgehend – somit gewährleisten wir, dass unsere Kund*innen alle Erwartungen und Anforderungen der Zielgruppen kennen und sofort darauf reagieren können.

    Aufgrund unserer langjährigen Erfahrung und einem Team von HR-Expert*innen haben wir vor allem den Fokus auf die wirklich relevanten Fragestellungen, sodass unsere Kund*innen gezielte und relevante Insights bekommen. Bei den angesprochenen kostenlosen HR-Studien muss man immer noch prüfen, ob die Validität gegeben ist, und sich oftmals durch viele Seiten an unnützen Daten kämpfen. Diese Arbeit nehmen wir unseren Kund*innen ab.

    Welche Unternehmen können von euren Insights besonders profitieren?

    Sascha Kubak: Tatsächlich alle Unternehmen. Grundsätzlich sollte jedes Unternehmen datenbasiert arbeiten, um teure Missverständnisse – wie bspw. das Schalten einer Anzeige im falschen Medium – zu vermeiden.

    Gerade in der aktuellen Zeit, in der die Wettbewerbssituation so schwierig ist, sollte jedes Unternehmen schauen, dass alle Maßnahmen zielgerichtet sind. Konzerne, die große Recruitingbedarfe haben, können dadurch schon mit kleinen Maßnahmen einen großen Effekt erzielen.

    KMUs, bei denen die HR-Abteilung meist sehr klein ist, bekommen ganz wichtige Insights, um die wenigen Ressourcen richtig einzusetzen. Gerade dort gibt es viele HR-Generalist*innen, die von den Insights besonders profitieren und somit Möglichkeiten aufgezeigt bekommen, wie sie gegen die großen Konzerne punkten können.

    Da KMUs natürlich weniger Personalbedarf haben, gibt es für kleinere Unternehmen günstigere Preismodelle oder eine spezielle KMU-Version von unserer Sonderstudie „New Work Reloaded“.

    Sie wollen die Insights von Trendence nutzen, um mehr Kandidaten für Ihr Unternehmen zu gewinnen und langfristig zu binden? Fordern Sie jetzt Ihr unverbindliches Angebot an!

    Exklusive Markt-Insights für HR und Recruiting: Trendence-Produkte jetzt bei Raven51
    Abbildung 1: Die Trendence-Studie New Work Reloaded gibt einen Einblick in die Zukunft der Arbeit.