Zum Inhalt springen

    Ihr Merkzettel


    {{vm.getItem(id).post_title}}

  • Keine Produkte vorhanden


  • Ihre persönlichen Angaben


    Die perfekten Inhalte der Karriere-Website

    Die Karriere-Website ist einer der wichtigsten Hebel für ein wirkungsvolles Recruiting und Personalmarketing. Daher sollte ein Arbeitgeberauftritt so gestaltet sein, dass er bei Talenten keine Fragen offen lässt und der Wunsch entsteht, sich zu bewerben. Die richtigen Inhalte haben darauf einen großen Einfluss. In diesem Artikel erfahren Sie, was Sie beachten sollten.

    Die perfekten Inhalte der Karriere-Website

    In dem E-Book “Die Karriere-Website: Der Recruiting-Touchpoint Nummer eins“ mehr erfahren.

    Was Talente auf der Karriere-Website erfahren wollen 

    Die Karriere-Website ist im Jahr 2022 für Talente der Top-Kanal, um sich über einen potenziellen Arbeitgeber zu informieren: Laut einer Studie von softgarden steht sie für 69,1 Prozent der Bewerber bei der Informationsbeschaffung im Bewerbungsprozess an erster Stelle. Umso wichtiger ist es, dass Sie das Recruiting-Potenzial Ihres Online-Auftritts bestmöglich ausschöpfen. Hier könnte allerdings jedes zweite Unternehmen noch ein bisschen nachbessern. Aus der Studie „Karriere-Websites 2021“ der Hochschule Rhein-Main ging nämlich unlängst hervor, dass 46 Prozent der Karriereseiten zu den rückständigen oder abgehängten Karriere-Websites gehören. Fast jede zweite also!

    Das Problem: Viele Webpages sind inhaltlich nur rudimentär bestückt. Fakten, für die sich Jobsuchende eigentlich interessieren, sind nur dürftig enthalten oder gar nicht vorhanden. Wie geht es besser? Grundsätzlich sollten Arbeitgeber auf der Karriere-Website folgende Themen aufgreifen:

    • Allgemeine Informationen über das Unternehmen
    • Karrierespezifische Fakten
    • Informationen zur Bewerbung 

    Informationen über Ihr Unternehmen

    Soweit, so gut. Aber was bedeutet das konkret? In Punkt eins – allgemeine Informationen – sprechen Sie zum Beispiel über Ihre Werte, Ihre Vision und Ihre Kultur. Beschreiben Sie:

    • Was macht Ihr Unternehmen im Kern aus?
    • Was macht es besonders? 
    • Wie hebt es sich von anderen Arbeitgebern ab? 
    • Was sind Ihre spezifischen USP’s? 

    Das ist es, was Bewerbende wissen wollen. Aus einem einfachen Grund: So können sie abgleichen, wie gut sie zu einem Arbeitgeber passen und dieser zu ihnen. Geben Sie ihnen diese Informationen – umso passgenauer fallen die Bewerbungen aus, die bei Ihnen eingehen.

    Karrieremodelle und Bewerbungsprozess

    Kommen wir zu Punkt zwei: karrierespezifische Fakten. Hier beschreiben Sie, welche Karrieremodelle und Aufstiegschancen Sie für verschiedene Zielgruppen anbieten:

    • Schülerinnen und Schüler
    • Studierende
    • Berufserfahrene
    • Führungskräfte 

    So können die verschiedenen Zielgruppen nachvollziehen: Was ist bei dem Unternehmen für mich drin? Wie kann ich mich weiterentwickeln?

    Sorgen Sie für transparente Prozesse

    Sprechen Sie last but not least in Punkt drei über den klassischen Ablauf Ihres Bewerbungsprozesses:

    • Wie viele Schritte gibt es?
    • Wie viel Zeit liegt zwischen einer Bewerbung und der Einstellung? 
    • Wie viele Jobinterviews sind eingeplant? 
    • Wie werden diese geführt – persönlich oder remote? 

    So sorgen Sie für maximale Transparenz. Auch das ist essenziell.

    Verständliche Sprache wählen

    Höchste Priorität bei einer Karriere-Website hat außerdem eine verständliche Sprache. Allerdings ist es gar nicht so leicht, den richtigen Ton zu treffen. So manches Unternehmen spricht nämlich sehr heterogene Zielgruppen an – von der ungelernten Aushilfskraft bis zum hoch qualifizierten Akademiker. Unser Tipp: Es gibt Bereiche auf der Karriere-Website, die von allen Zielgruppen besucht werden. Die Startseite etwa. Hier sollte ein eher einfacher Sprachstil gewählt werden. Auf Landing-Pages, die sich hingegen an bestimmte Zielgruppen wenden, darf und sollte hingegen ein fachlich fundierter Stil gewählt werden. So fühlen sich die Adressaten direkt angesprochen.

    Wenn wir Ihnen außerdem eines ans Herz legen dürfen: Übertreiben Sie es mit der Länge Ihrer Inhalte nicht! Kein Mensch liest sich mehr ellenlange Passagen durch. Um dennoch die nötige Informationstiefe zu erreichen, ergänzen Sie Ihre Texte am besten um eingebettete Infografiken, Bilder aus dem Unternehmen und Videoclips. Diese Elemente transportieren ebenfalls wichtige Daten und Fakten. So können sich Bewerbende sehr kurzweilig in verschiedenen Formaten über unterschiedliche Themen informieren.

    Wie wichtig ist der Faktor der Authentizität?

    Aber ganz egal, um welches Medien-Format es sich handelt – das A und O bei der Erstellung ist Authentizität. Neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wollen schließlich wissen, wie es wirklich hinter den Kulissen eines Unternehmens zugeht. Betonen Sie in Texten realistisch Ihre Mehrwerte. Zeigen Sie auf Bildern und in Videos echte Kolleginnen und Kollegen in ihrem täglichen Unternehmensumfeld und verzichten Sie auf Inszenierungen.

    Bedenken Sie, dass selbst kleinere Schönfärbereien irgendwann ans Licht kommen. Spätestens beim Vorstellungsgespräch oder in der Einarbeitungszeit werden Talente mit der ungeschminkten Wahrheit konfrontiert. Dann beschleicht Kandidatinnen und Kandidaten schnell das Gefühl, getäuscht worden zu sein. Das ist keine gute Ausgangsbasis für eine erfolgreiche Zusammenarbeit.

    Stellenanzeigen integrieren: Sprechen Sie über Ihre Jobs

    Ein weiterer wichtiger Inhaltsbereich Ihrer Karriere-Website ist ein Stellenmarkt, in dem Ihre aktuellen Vakanzen abrufbar sein sollten. So können sich Talente auf Ihrem Online-Auftritt zunächst intensiv über Ihr Unternehmen informieren und sich im nächsten Schritt direkt auf eines Ihrer Stellenangebote bewerben. Damit sich Bewerberinnen und Bewerber ein möglichst gutes Bild von einer ausgeschriebenen Stelle machen können, empfehlen wir Ihnen, in jedem Inserat sehr konkrete Informationen über den jeweiligen Job einzubetten.

    Dazu gehören folgende Angaben:

    • Stellenbeschreibung
    • Jobtitel
    • Benefits
    • Angaben zum Einsatzort 
    • Betriebsklima & Kultur
    • Unternehmensbeschreibung
    • Anforderungsprofil 
    • Bewerbungsaufforderung
    • Kontaktperson

    Sie werden sehen: Wenn Sie all diese Tipps beherzigen, begeistern Sie Bewerber im Handumdrehen. Mehr Informationen über eine optimal gestaltete Karriere-Website rufen Sie in unserem E-Book “Die Karriere-Website: Der Recruiting-Touchpoint Nummer eins” ab. Falls Sie konkrete Fragen zu diesem Thema haben – wir beraten Sie gerne. Nehmen Sie jederzeit Kontakt zu uns auf.