Zum Inhalt springen

Ihr Merkzettel


{{vm.getItem(id).post_title}}

  • Keine Produkte vorhanden


  • Ihre persönlichen Angaben



    Ihre markierten Produkte

    • {{vm.getItem(id).post_title}}
    • Keine Produkte vorhanden

    ZUR MERKLISTE

    Corporate Design

    Das Corporate Design (CD) ist ein Bestandteil der Corporate Identity. Das CD sorgt für ein konsistentes Erscheinungsbild nach außen und trägt somit zur Markenidentität bei. Aufgaben des Corporate Designs sind unter anderem die einheitliche Gestaltung von Logos, Slogans sowie der Werbemittel. Ziel dabei ist, einen hohen Wiedererkennungswert für das Unternehmen zu schaffen und somit eine positive und konsistente Wahrnehmung zu erreichen.

    Inhaltsverzeichnis

    Wie ist der Zusammenhang zur Corporate Identity?

    Häufig wird das Corporate Design mit der Corporate Identity verwechselt. Jedoch ist das CD nur ein Bestandteil der Unternehmensidentität. Die Corporate Identity beschreibt das gesamte Bild eines Unternehmens oder einer Organisation. Ein Beispiel dazu ist das Firmenlogo, das nach einem CD entwickelt wird, um die Corporate Identity sowohl nach außen als auch nach innen widerzuspiegeln. Zu den Bestandteilen der Corporate Identity gehören auch die Corporate Behaviour, die Corporate Communication sowie die Corporate Culture.

    Welche Elemente gehören zum Corporate Design?

    Das visuelle Erscheinungsbild eines Unternehmens umfasst verschiedene Elemente, die das gesamte Design abrunden und nachfolgend vorgestellt werden:

    • Logo
      Das Logo spielt eine wesentliche Rolle im Corporate Design. Es soll zum einen simpel und einzigartig sein und zum anderen auch einen hohen Wiedererkennungswert schaffen.
    • Schriftart
      Im besten Fall handelt es sich um eine individuelle Schrift, auch Hausschrift genannt. Sie dient dazu, sich von anderen Mitbewerbern abzugrenzen. Die Schrift kann im Logo mit eingebunden werden.
    • Farben
      Das Farbkonzept, das das Unternehmen in seinen Farben widerspiegelt, gehört zu den zentralen und wichtigsten Elementen eines Corporate Designs. In der Regel beseht das Farbkonzept aus bis zu fünf Farben. Um sich visuell von den Mitbewerbern abzuheben sollten Farbkombinationen gewählt werden, die einzigartig sind.
    • Bilder
      Die Bildsprache unterstützt die Kommunikation der Corporate Identity. Wichtig ist, dass die Bilder aussagekräftig sind und positive Assoziationen zum Unternehmen wecken
    • Gestaltungsraster
      Darunter verstehen sich grobe Richtlinien, die für die Anordnung der Elemente wichtig sind. Im Gestaltungsraster wird festgehalten, an welcher Position das Logo steht, wie groß Bilder sein sollten und welche Schriftgrößen Titel, Untertitel und Texte haben sollten.

    Was ist die Aufgabe und der Nutzen des Corporate Designs?

    Hauptaufgabe des Corporate Designs ist einem Unternehmen eine individuelle Persönlichkeit mit Hilfe von visuellen Elementen zu verleihen. Mit dem entwickelten Erscheinungsbild weckt das Unternehmen automatisch bei der Zielgruppe bzw. bei den Personen, die mit dem Unternehmen in Berührung kommen, bestimmte Vorstellung, aber auch Erwartungen. Sowohl die Vorstellungen als auch die Erwartungen sollten auf die Corporate Identity abgestimmt sein. Im Gegensatz zur Corporate Behaviour kann das Corporate Design einfacher und schneller wahrgenommen werden. Das CD ist dabei lediglich als eine Maßnahme zu verstehen, die das gelebte Bild in einem Unternehmen untermauert.

    Ein gut gestaltetes und organisiertes Corporate Design bringt für Unternehmen verschiedene Vorteile mit sich:

    • Basis für eine erfolgreiche Unternehmenskommunikation (Corporate Communication)
    • Visualisierung der Unternehmenskultur (Corporate Culture), Wertvorstellung und Marktkompetenz
    • Möglichkeit sich am Markt bei der heutigen Werbe- und Informationsflut durchzusetzen
    • Schafft Glaubwürdigkeit und Vertrauen, das der Unternehmenskommunikation zu Gute kommt
    • Steigerung des Bekanntheitsgrades
    • Erhöhung des Wiedererkennungswertes
    • Förderung des Images und Absatzes

    Was sind die Kriterien und wo Probleme liegen die Probleme?

    Das Erscheinungsbild, welches über das Corporate Design nach außen vermittelt wird, sollte bestimmte Kriterien erfüllen:

    • Wiedererkennungswert
    • Emotionen wecken
    • Eigenständigkeit
    • Langlebigkeit
    • Ausbaufähigkeit
    • Variationen
    • Ästhetik
    • Modern

    Bei der Entwicklung des Corporate Designs stößt man auf zwei Probleme: die Modernität sowie die Eigenständigkeit. Was heute im Trend ist, gehört morgen der Vergangenheit an und kann demnach veraltet sein. Aus diesem Grund sollte das Design so gewählt werden, dass es zeitlos ist. Mit der Eigenständigkeit ist gemeint, dass sich die Designs häufig nicht genug voneinander unterscheiden und ein ähnlicher Stil erkennbar ist. Durch den Einsatz von verschiedenen Komponenten wie Typografie, Farbe und Material, kommt ein einzigartiges Corporate Design zu Stande. Das individuelle Design mit der Unverwechselbarkeit und dem Wiedererkennungswert kommt dem Marketing zu Gute. Die Zielgruppe merkt sich unterbewusst markante Merkmale zum Beispiel vom Logo und erinnert sich an das Unternehmen, wenn es damit in Berührung kommt.

    Footer Line