Zum Inhalt springen

Ihr Merkzettel


{{vm.getItem(id).post_title}}

  • Keine Produkte vorhanden


  • Ihre persönlichen Angaben



    Ihre markierten Produkte

    • {{vm.getItem(id).post_title}}
    • Keine Produkte vorhanden

    ZUR MERKLISTE
    Search
    Generic filters
    Exact matches only

    Weiterbildungs­möglichkeiten

    Bei einer Weiterbildung geht es allgemein darum, sich neues Wissen anzueignen oder bereits bestehendes Wissen zu vertiefen bzw. auszubauen. Dadurch können seitens der Arbeitnehmer nachhaltig Beschäftigungschancen sichergestellt werden. Für Arbeitgeber bringen Weiterbildungen der Angestellten den Vorteil, langfristig qualifizierte Fachkräfte im Unternehmen zu haben. Weiterbildungsmaßnahmen können ganz unterschiedlicher Art sein und sowohl formal in speziellen Weiterbildungseinrichtungen als auch nicht formal, am Arbeitsplatz oder durch Erfahrungslernen erfolgen.

    Inhaltsverzeichnis

    Abgrenzung Weiterbildung und Fortbildung

    Die Begriffe Weiterbildung und Fortbildung werden häufig als Synonyme verstanden. Allerdings gibt es einen Unterschied zwischen den beiden Formen der Wissenserweiterung. Mit einer Fortbildung ist generell eine öffentlich zugängliche Bildungsmaßnahme gemeint, bei welcher es darum geht, eine höhere Stufe der aktuellen Tätigkeit zu erreichen.

    Eine berufliche Weiterbildung hingegen muss nicht direkt mit der aktuellen Tätigkeit in Zusammenhang stehen. Es geht darum, zusätzliche Qualifikationen zu erlangen oder sogar eine Umschulung durchzuführen. Dabei baut die berufliche Weiterbildung auf der jeweiligen Vorbildung auf, welche durch neue Lerneinheiten erweitert werden soll. Dies kann beispielsweise das Erlernen einer Fremdsprache sein.

    Meist erlangt man mit Beendigung einer Weiterbildungsmaßnahme einen Abschluss oder ein Zertifikat. Durch den Ausbau des persönlichen Qualifikationsprofils hat der Berufstätige mehr Chancen auf dem Arbeitsmarkt und kann somit weitere Tätigkeiten ausüben.

    Wozu dienen Weiterbildungsmaßnahmen?

    Hat der Arbeitnehmer den Wunsch sich weiter zu qualifizieren, einen bestimmten Abschluss zu erwerben oder eine Umschulung durchzuführen, so nutzt er dazu Weiterbildungsmaßnahmen. Bereits vorhandenes Wissen aus der Ausbildung kann dabei ausgebaut, aber auch neue Berufsfelder und Tätigkeiten können kennengelernt werden.

    Durch Weiterbildungen lassen sich Karrierechancen fördern und die Aussicht auf eine Gehaltserhöhung steigern. Laut der TNS-Infratest-Studie „Weiterbildungstrends in Deutschland 2016“ sind 87 % der 300 befragten Personaler der Auffassung, dass sich durch Weiterbildungsmaßnahmen ein beruflicher Aufstieg fördern lässt. Allerdings ist es für 83 % von ihnen eine Voraussetzung, dass die Weiterbildung aus Eigeninitiative des Mitarbeiters erfolgt, um eine Gehaltserhöhung zu veranlassen.

    Heutzutage sind Weiterbildungen für Arbeitnehmer in den meisten Unternehmen Pflicht. Gerade aufgrund des schnellen technologischen Fortschrittes in der Wissensgesellschaft wird lebenslanges Lernen in Zukunft immer mehr zu einer Notwendigkeit. Da es ständig zu neuen Entwicklungen kommt, ist die Erweiterung des beruflichen Wissens und der eigenen Fähigkeiten auch nach der beruflichen Erstausbildung von großer Wichtigkeit.

    Mit Fortschreitung der Globalisierung und einer immer flexibleren Arbeitswelt werden zunehmend auch soziale und berufsübergreifende Kompetenzen benötigt. Dazu gehören Schlüsselqualifikation wie beispielsweise Teamfähigkeit oder auch die Fähigkeit, richtig zu lernen. Auch um sich gegenüber der Konkurrenz auf dem Markt behaupten zu können, ist eine Weiterbildung in vielen Berufen ein Muss.

    In einigen Branchen ist die regelmäßige Teilnahme an Weiterbildungsmaßnahmen sogar Pflicht, um die Tätigkeit weiterhin ausüben zu dürfen. Im Therapiebereich ist die Praxiserlaubnis beispielsweise daran gebunden.

    Maßnahmen zur Weiterbildung eignen sich auch für unausgebildete Berufstätige, die nur angelernt worden sind, um ihr Wissen auszubauen. Auch können durch sie Wiedereinstiegs-Chancen in die Erwerbstätigkeit erhöht werden, beispielsweise für Arbeitslose oder auch für Eltern, die aus der Elternzeit zurückkehren.

    Welche Formen der beruflicher Weiterbildung gibt es?

    Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten, sich beruflich weiterzubilden. Eine der bekanntesten und oft wahrgenommenen Maßnahmen ist das berufsbegleitende Studium. Allerdings nimmt dies viel Zeit in Anspruch und ist meist sehr kostenintensiv. Neben einem Studium gibt es auch weitere Möglichkeiten zur Weiterbildung, für die man weniger Zeit und Geld aufbringen muss.

    Seminare der IHK

    Die Industrie- und Handelskammern (IHK) bieten eine Vielzahl an Aus- und Weiterbildungen an. Sie sind auf die Berufspraxis ausgerichtet, sodass das Erlernte schnell und einfach angewendet werden kann. Aus diesem Grund sind die Seminare vor allen in handwerklichen und technischen Berufen sehr beliebt. Anerkannt werden die Weiterqualifizierungen durch die IHK aber von den meisten Branchen.

    Wissenschaftliche Zertifikatskurse

    Viele Hochschulen bieten mittlerweile Kurse an, in denen den Teilnehmern akademisches Wissen vermittelt wird. So muss kein gesamtes Studium absolviert werden, um mehr über ein spezifisches Thema zu lernen.

    Unternehmensinterne Weiterbildungsangebote

    Intern im Unternehmen durchgeführte Weiterbildungsmaßnahmen sind sehr beliebt, was vor allem daran liegt, dass diese genau auf die Anforderungen des Arbeitgebers abgestimmt sind. Dadurch haben sie einen großen Nutzen für das Unternehmen, aber auch für Arbeitnehmer, die vorhaben, langfristig in dem Unternehmen zu bleiben.

    Unternehmensintern können Arbeitgeber ihren Mitarbeitern beispielsweise auch sehr kurze, beispielsweise eintägige Webinare, Schulungen oder Workshops zur Weiterbildung anbieten. Ebenso sind Mentoring und Coaching von neuen unerfahrenen Mitarbeitern als eine Art berufliche Weiterbildung zu verstehen.

    Weiterbildungsmöglichkeiten der Berufsverbände

    Auch durch die Berufsverbände werden unterschiedlichste berufliche Fortbildungen und Weiterbildungsmaßnahmen angeboten. Diese sind meist stark branchenorientiert und daher meist auch von der jeweiligen Branche anerkannt.

    Footer Line