Skip to content

Ihr Merkzettel


{{vm.getItem(id).post_title}}

  • Keine Produkte vorhanden


  • Ihre persönlichen Angaben



    Ihre markierten Produkte

    • {{vm.getItem(id).post_title}}
    • Keine Produkte vorhanden

    ZUR MERKLISTE

    Vier Fragen zur neu­en Stellenan­zeige von Jobvector mit Frau Dr. Eva Birk­mann und Frau Schleß

    Jobvector ist eine fachspezifische On­line-Stellenbörse für Ingenieure, Informa­tiker, Medi­ziner und Naturwissenschaft­ler, welche 1999 von Dr. Eva Birkmann, Dipl.-Phys. Jochen Riks und Dipl.-Biol. Tom Wiegand gegründet wurde. Das Stellen­portal deckt dabei verschie­dene Berufsfelder in den genannten Branchen ab. Ende August 2018 gab Jobvector be­kannt, dass die Corporate Design An­zeige ab­gelöst und von der Stellenan­zeige Professional er­setzt wird.

    Buch mit Notizen

    Wir ha­ben mit Frau Dr. Eva Birkmann (Geschäftsführerin) und Frau Schleß (Head of Sales) über die neue Stellen­anzeige gesprochen und uns u. a. den Unterschied zur Corporate Design An­zeige erklären lassen.

    Vielen Dank Frau Dr. Birkmann und Frau Schleß, dass Sie uns die Möglichkeit ge­ben, mit Ihnen beiden das Interview zu führen. Worin genau liegt der Unter­schied zur vorherigen Corporate Design Anzeige?

    Jobvector: Bei der Corporate Design Anzeige sendet uns der Kunde seine Stel­lenanzeige in seinem Corporate De­sign und mit der Reihenfolge der Inhalte wie er sich das wünscht. Wir bauen die Stellenanzeige so, dass sie auf unserem Portal – wie vorgegeben vom Kun­den – erscheint.

    Mit der Professional-Anzeige hat der Kun­de nun die Möglichkeit seine Stellen­anzeige im Flex-Format (PDF, HTML, Text & Grafik oder Liquid Anzeige) an uns zu senden. Wir über­nehmen die Bereit­stel­lung der Online-Anzeige, sodass diese opti­mal auf unserem Portal erscheint. Dabei behalten wir das Branding des Unternehmens bei. Zusätzlich haben wir unsere Serviceangebot erweitert.

    Welche Gründe gab es, die Corporate Design Anzeige abzulösen und der neuen Stellen­anzeige den Namen Pro­fessional zu geben?

    Jobvector: Mit der Stellenanzeige Pro­fessional haben wir unser Leistungs­spektrum für unsere Kunden deutlich erweitert. Zu unseren neuen Service-Leistungen gehören die fach­spezifische und mobile Optimierung der Stellen­anzeige sowie die Optimierung für Such­ma­schinen. In der Stellenanzeige Profes­sional hat der Kunde die Möglichkeit ein Unterneh­mensprofil anzulegen. Hinter­legt werden das Firmenlogo, ein Unter­nehmenstext sowie ein Video. Das Un­ternehmensprofil stärkt die Arbeitgeber­marke unserer Kunden. Auf Grund dieser Erweiterung haben wir uns dazu ent­schieden der Stellenanzeige einen neuen Na­men zu geben. Seit Ende August ist die Stellen­anzeige Professional für un­sere Kunden buchbar.

    Was ist der Vorteil für Kunden, wenn sie die neue Stellenanzeige buchen?

    Jobvector: Der Kunde erhält mit der gebuchten Stellenanzeige Professional einen verbes­serten und erweiterten Ser­vice. Seine Stellen­anzeige wird wie bisher in seinem Corporate Design veröffent­licht. Die Stellenanzeige ist sechs Wochen auf unserem Portal online und erhält nach der Hälfte der Laufzeit eine Da­tumsaktualisierung (Refresh). Zusätzlich ver­senden wir die Stellenanzeigen in unserem Job­Mail, der an über 45.000 Bewerber geht. Unsere Kunden haben die Möglichkeit zusätzlich ihr Employer Branding (Arbeitgeber­marke) zu stärken. Dabei können sie in der Anzeige ein Un­ternehmensvideo verlinken sowie ein Un­ternehmensprofil auf Jobvector erstel­len.

    Hat sich in dem Zuge auch was für die Jobsuchenden verändert?

    Jobvector: Ja, alle unseren Optimierun­gen und Veränderungen kommen so­wohl unserem Kunden als auch den Job­suchenden zu gute. Jobsuchende haben nun die Möglichkeit bes­ser auf mobilen Endgeräten auf unserem Portal nach einem neuen Job zu suchen. Alle Stel­len­anzeigen werden mobil-optimiert darge­stellt. Für die individuelle Ansprache der Zielgruppe optimieren wir den Stellen­titel. Unsere Experten checken dabei auch, ob die gelieferte Stellenanzeige optimal auf allen Geräten darstellt wird. Ist das nicht der Fall passen wir diese Anzeige so, dass die Darstellung passt.