3 Gründe, warum an Mobile Recruiting kein Weg mehr vorbeiführt

Mobiloptimierte Stellenanzeigen, Smartphone-taugliche Bewerbungsformulare, Recruiting-Botschaften via App: In den letzten Monaten ist „Mobile Recruiting“ vom vagen Szene-Buzzword zum handfesten HR-Trend avanciert. Wir geben Ihnen drei Gründe, warum Sie Ihr Recruiting umgehend für mobile Bewerber optimieren sollten.

Mann mit Smartphone in der Handy

#1: Smartphones sind das Bewerbungs-Device der Zukunft

Ein Blick auf die Zahlen zeigt: Mobile Recruiting findet längst statt. Viele Unternehmen registrieren aktuell einen starken Zuwachs an Bewerbungen mit mobilen Endgeräten. Das hat auch mit dem Nutzerverhalten neuer Bewerberzielgruppen zu tun: Während 85,9 Prozent der Baby Boomer privat noch häufig ein Endgerät mit Tastatur verwenden, sind es bei Kandidaten der Generation Z gerade einmal 72,7 Prozent. Ein Drittel von ihnen ist also gar nicht mehr mit klassischem Desktop-Recruiting erreichbar. Die Folge: Wer mobile Endgeräte nicht unterstützt, verliert fast ein Drittel seiner potenziellen Bewerber aus der jüngeren Generation.

#2: Google priorisiert seit Juli mobile Websites

Spätestens seit dem Launch von Google for Jobs steht fest: Die Suchmaschine ist aus dem deutschen Online-Recruiting nicht mehr wegzudenken. Zugleich trägt Google dem Mobile-Trend mit der „Mobile First Indexierung“ seit dem 1. Juli konsequent Rechnung: Für das Ranking von Websites werden jetzt vor allem die Smartphone-Versionen analysiert. Recruiting-Verantwortliche müssen ihre Online-Angebote also mehr denn je auf mobile Nutzer ausrichten – und damit Mobile Recruiting endlich in den Fokus rücken. Unser Tipp: Um mit Ihrem Karriere-Angebot bei Google weiterhin sichtbar zu sein, sollten Sie Ihre Websites und Stellenanzeigen umgehend im Responsive Design umsetzen.

#3: Kandidaten lassen sich per Mobile Recruiting besser erreichen

YouTube, Spotify, Candy Crush: Gerade jüngere Kandidaten verbringen in ihrer Freizeit viele Stunden mit Lifestyle-Apps. Die Programme auf den mobilen Endgeräten eignen sich meistens hervorragend für die Platzierung von Werbung und bieten in der Regel auch exzellente Targeting-Möglichkeiten. Für Sie als Recruiter heißt das, dass Sie Ihre Arbeitgeberbotschaften direkt in den digitalen Lebenswelten Ihrer Zielgruppe platzieren können: angepasst an Tageszeiten, Aufenthaltsorte und individuelle Kandidatenprofile. Das Ergebnis: ein besserer Zugang zu potenziellen Mitarbeitern, 24 Stunden am Tag, immer und überall. Ihre Chance: Prüfen Sie, über welche mobilen Kanäle Sie Ihre Arbeitgebermarke am besten positionieren können, und erarbeiten Sie jetzt einen Mobile-Mediaplan!

Sie benötigen Unterstützungen bei Ihrer Website, der Optimierung Ihrer Anzeigen oder bei Mobile-Recruiting-Kampagnen? Unsere Experten-Teams sind gerne für Sie da: Sprechen Sie uns an!